SEA News Flash August 2019

Im August ist wieder eine ganze Menge bei Google Ads angepasst, nachjustiert und verändert worden. Die wichtigsten Updates erfährst du wie gewohnt hier kurz und knapp zusammengefasst damit du immer auf dem neuesten Stand bist.

Keyword Optionen weiter aufgeweicht

Google legt nach und schraubt erneut an den Keyword Optionen. Nachdem die Option [genau passend] bereits letztes Jahr stark aufgeweicht wurde, trifft es diesmal die Match-Types Phrase match (Passende Wortgruppe) und Broad match mit Modifier (weitgehend passend modifiziert).

Broad match modifiziert

Bisher berücksichtigte die modifizierte Einstellung Singular oder Plural, Rechtschreibfehler, Wortstämme, Abkürzungen und Akzente.
Von nun an werden auch enge Varianten des hinterlegten Suchbegriffs mit der gleichen Bedeutung mit einbezogen.

Weitgehend Passend Modifiziert

Modifizierter Keyword Modus

Phrase Match

Auch bei der Keyword Option Weitgehend passend werden von nun an auch enge Varianten anerkannt.

Passende Wortgruppe

Keyword Option Passende Wortgruppe

Es bleibt abzuwarten wie sich die Anpassung auf die Werbeausgaben und die Performance auswirkt. Wir empfehlen euch auf jeden Fall, in den kommenden Wochen den Suchanfragenbericht etwas genauer durchzusehen und mit den Vor-Wochen/Monaten zu vergleichen.
Da die beiden Optionen auch recht ähnlich sind, ist uns bisher noch nicht ganz klar welches Keyword mit welcher Option bei einer Anzeigenschaltung greift, man könnt erwarten das es das mit dem höherem Gebot ist.

Neues Feature im Kundencenter (MCC)

Seit kurzem findet man im Kundencenter in dem Menü rechts oben bei Tools und Einstellungen unter Einrichtung den Punkt Kontoübersicht.

Neue Funktion MCC

MCC Baumansicht

Nach dem Klick auf den Menüpunkt erhält man eine übersichtliche Auflistung aller Accounts des MCCs (My Client Centers).
Links im Menü auf der Seite werden kumulierte Werte wie Impressionen, Klicks, Kosten und Conversions dargestellt. Unten bei dem Punkt „Anpassen“ könnt Ihr, mit dem Klick auf den Messwert + in Baumansicht des Kontos anzeigen diese Daten auch rechterhand für alle einzelnen Accounts anzeigen lassen.
Weitere Metriken wie CTR, Durchschn. CPC, Kosten/Conv, Conv.-Rate, Conv.Wert/Kosten und Durchschn. Pos. können noch zusätzlich hinzugefügt werden.
Mit dem neuen Feature ist es möglich, sich schnell einen Überblick über alle wichtigen Kennzahlen zu verschaffen. Daher halten wir die neue Funktion für sehr wertvoll und nutzen Sie bereits.

NEU Empfehlungen für Google Shopping Kampagnen

Bisher wurde der sogenannte Optimation Score nur bei Google Ads Kampagnen im Suchnetzwerk angezeigt, seit kurzem gibt es diese Empfehlungen auch für Shopping Kampagnen.
Teilweise waren die Tipps für Search Kampagnen durchaus nützlich, wie z.B. die Aufforderung Anzeigenerweiterungen zu erstellen, aber auch der Hinweis auf Kontointerne Keyword Konflikte. Bei den Empfehlungen für Shopping Kampagnen sieht das aktuell noch etwas anders aus. Denn das Maß aller Dinge ist bei Google, wie man vielleicht bereits mitbekommen hat, die Smart Shopping Campaign. Und Smart ist für Google nicht unbedingt das gleiche wie für Werbetreibende.

So wird beispielsweise bei einer Smart Shopping Kampagne der Optimierungsgard von null angezeigt (= optimale Einstellung). Außerdem erhält man bei normalen Shopping Kampagnen den Hinweis auf Smart umzusteigen. Da in den letzten Wochen neue Erkenntnisse zu den nicht ganz so optimalen Smart Kampagnen bekannt wurden  sollte man die Empfehlungen immer mit Vorsicht genießen.

Die beschleunigte Anzeigenauslieferung wird eingestellt

Google kündigte an, das bis zum 01. Oktober die beschleunigte Anzeigenschaltung eingestellt wird. Kampagnen, die diese Einstellung bis zu diesem Zeitpunkt verwenden, werden dann automatisch auf die Standard Einstellung umgestellt.

Beschleunigte Anzeigenschaltung

Beschleunigte Anzeigenschaltung

Wenn ihr also Kampagnen in eurem Set habt, die noch auf beschleunigte Anzeigenschaltung eingestellt sind, bitte zeitnah anpassen und überarbeiten.
Kampagnen die über einen kurzen Zeitraum ein festgelegtes Budget verbrauchen sollen, können zukünftig durch die Anpassung des CPC’s und des Qualitätsfaktors gesteuert werden.

Saisonabhängige Anpassung für Smart Bidding

Mit diesem neuen Tool kann man die Google Ads-AI für das Smart Bidding kurzfristig beeinflussen. Unter gemeinsam genutzte Bibliothek findet man jetzt bei den Gebotsstrategien den Punkt Saisonabhängige Anpassungen.

Saisonabhänige Anpassungen

Saisonabhänige Anpassungen

Google empfiehlt den Anpassungs-Zeitraum von 1-7 Tagen und nicht mehr als max. 2 Wochen. Daher eignet sich die neue Funktion am besten für Sonderverkäufe oder spezielle Werbeaktionen wie z.B. den Black Friday oder Halloween. Der Begriff „Saisonabhängig“ finden wir aber aufgrund des kurzen Zeitraums nicht passend gewählt.

Sei’s drum – Wir werden die Funktion bei einigen Kampagnen testen und melden uns dann mit neuen Infos zu den Ergebnissen. Falls du bereits Input oder Erfahrungswerte hast, freuen wir uns wenn du es mit der Community teilst.

Über den Autor
Mark Schuster Mitbegründer von SEA Panda - AdWords Blog Performance Marketing Manager bei der Vedes AG - Zertifizierter Google AdWords Spezialist für Search Ads, Display Ads, Shopping Ads, YouTube Ads und Google Analytics.

Add a Comment