Google Ads Innovations Keynote 2019 Zusammenfassung

Lange Zeit war es recht ruhig um Google Ads, sehr wahrscheinlich haben sich die Entwickler alle wichtigen Neuerungen für die Ads Innovations Keynote aufgespart. Und wie erwartet gab es eine ganze Menge an interessanten Produkt-Neuheiten und vielversprechende Ankündigungen bei dem Live-Event. Die wichtigsten Neuerungen haben wir hier für euch zusammengefasst.

Discovery Ads

Der neue Anzeigentyp wird in Verbindung mit Machine Learning ausgespielt und besonders prominent dargestellt. Discovery Ads tauchen also genau dort auf, wo der Nutzer bereits themenspezifischen Content konsumiert hat. Das soll die Streuverluste eindämmen und laut Google den Cost per Lead um bis zu 20% reduzieren.

Die Discovery Ads werden dann bei Youtube, in der Google App, bei Gmail und im Google Discovery Feed zu entdecken sein.
Einen genauen Release Termin gibt es zwar noch nicht, jedoch soll das Format noch dieses Jahr zur ausgerollt werden.

 

Discovery Ads Google

Discovery Ads Google

Gallery Ads

Mehr Bilder in der Google Suche – Bei der Ankündigung von den neuen Gallery Ads sprach man von „Swipen“, daher gehen wir davon aus, dass es dieses neue Format hauptsächlich für mobil Devices geben wird. Es handelt sich hierbei um eine Kombination aus Display- und Textanzeige. Zu jedem Bild kann ein Text mit bis zu 70 Zeichen hinzugefügt werden und drei variablen Überschriften. Das Werbeformat soll noch dieses Jahr verfügbar sein.

Google Gallery Ads

Google Gallery Ads

Deeplinks für mobile Apps

Mit einem Klick auf eine Anzeige Innerhalb der Google Suche, in Shopping- und auch im Display Netzwerk können Nutzer zukünftig direkt in eine App geschickt werden. Einzige Voraussetzung ist, die App muss auf dem Device installiert sein.

Zudem soll es möglich werden Conversions direkt aus der App heraus zu tracken und an Google Ads weiterzugeben.

Bumper Machine

Google möchte mit der neuen“Bumper Machine“ das Format Bumper Ads weiter vorantreiben.

Das Tool generiert aus 90 Sekunden langen YouTube Videos kurze Bumper Ads.  Mit der Eingabe der YouTube URL werden vollautomatisiert 3-4 Vorschläge generiert die 6 Sekunden lang sind. Das Video darf jedoch nicht länger als 90 Sekunden sein. Anschließend können die Ads dann noch manuell angepasst werden.

Das Roll-Out der Bumper Machine soll noch dieses Jahr kommen.

Custom Audiences für YouTube

Die beiden Custom Audiences (Affinity Audience & Intent Audience) werden zu einer Zielgruppe verschmolzen. Gleichzeitig soll auch die Bedienbarkeit vereinfacht werden. Nach der Anpassung wird die Audience für Gmail-, Display-, Discovery und natürlich YouTube Anzeigen verfügbar sein.

Ein cooles neues Feature wird hier ein Schieberegler sein, bei dem man Schätzwerte zu CPM und Reichweite erhält wenn man die Zielgruppe erweitert oder einschränkt. Wir können uns noch in diesem Jahr auf die neuen Custom Audiences Einstellungen freuen.

Schieberegeler Custom Audiences Youtube

 

Custom Audiences Youtube

 

 

Neuerungen bei Google Shopping

Neue Features wurden auch im Bereich Shopping angekündigt. Die Produktsuchmaschine mit Preisvergleich soll zu einem personalisierten Portal werden. So wird es bald auch in Deutschland (In den USA bereits im Einsatz) folgende neue Features geben:

  • – Produktvorschläge auf Basis der Nutzerhistorie
  • – Umfangreichere Produktdetailseiten mit Produktvideos und nachschlagbaren Bewertungen
  • – Onlineshops sowie stationäre Läden in der unmittelbaren Nähe werden gleichermaßen angezeigt
  •  – Wenn die Bezahldaten im Google-Account hinterlegt sind, kann die Bestellung direkt vorgenommen werden

Showcase Shopping Ads

in den kommenden Monaten soll das erfolgreiche Format auch auf die Bildersuche, YouTube und auf Google Discovery ausgeweitet werden.

Showcase Shopping Ads

Einkaufen direkt über die Google

Mit dem Google Assistenten reicht ein einfacher Sprachbefehl und das Produkt wird ohne Umwege eingekauft. Genauso easy soll das bald auch in der Google Suche auf Youtube, in der Bilder Suche und bei Shopping möglich sein. In Deutschland wird das aber noch ein ganzes Weilchen dauern.

Ausbau von lokalen Kampagnen

Die lokalen Kampagnen sind bereits seit letztem Jahr in deutschen Accounts verfügbar, jetzt findet der globale Roll-out statt.

Neu ist:

Anzeigen für relevante Läden oder Unternehmen in den Google Maps Such-Vorschlägen.
Wenn beispielsweise nach einem hundefreundlichen Park gesucht wurde, könnte beim nächsten Mal eine Anzeige für einen Tierbedarfsladen erscheinen.

Das Produktsortiment von stationären Läden soll besser einsehbar werden. So soll es auch eine Erweiterung geben mit der man in dem Sortiment des Händlers stöbern kann.

Promotet Pins sollen weiter ausgebaut werden. Bedeutet im Klartext: Die Pins werden auch in der Nähe von geplanten Routen angezeigt um die Nutzer zum Besuch des Ortes zu bewegen.

Promoted Pins

 

Das sind aus unserer Sicht die wichtigsten Ankündigungen, wer sich die Ads Innovations Keynote aber selbst nochmal ansehen möchte kann das hier tun:

Google Marketing Live 2019 Video

Über den Autor
Mark Schuster Mitbegründer von SEA Panda - AdWords Blog Performance Marketing Manager bei der Vedes AG - Zertifizierter Google AdWords Spezialist für Search Ads, Display Ads, Shopping Ads, YouTube Ads und Google Analytics.

Add a Comment