Was weiß Google über mich?

 

Was weiß Google über mich?
Google weiß alles über seine Nutzer!

Das Google die meistgenutzte Suchmaschine der Welt ist, überrascht nun wirklich keinen mehr. Eine aktuelle Studie von Statista.de schreibt Google sagenhafte 94,84% Marktanteile in Deutschland zu. Jeder kennt Google und fast jeder benutzt die Suchmaschine mehrmals am Tag um einfach und schnell an gewünschte Informationen zu gelangen. Dabei werden ihre Suchanfragen gespeichert und individuell zugeordnet.

Warum speichert Google meine Daten?

Ihre Daten und Suchanfragen werden gespeichert, weil Google Sie näher kennenlernen möchte, um Sie noch besser und schneller mit passenden Suchergebnissen zu versorgen. Google ist wie ein Barman in Ihrem Stammlokal, der Ihre Vorlieben kennt und immer das passende Getränk zapft.

Für welchen Zweck werden meine Daten gebraucht?

Basierend auf Ihren Suchanfragen und gespeicherten Daten erhalten Sie passende Angebote von Werbetreibenden bei Google AdWords. Werbetreibende möchten ihrerseits, dass angebotene Produkte und Dienstleistungen interessierte Personen erreichen. Es ist doch Toll, wenn Sie beispielsweise nach einem besonderem Weihnachtsgeschenk für Ihren Liebsten suchen, es schnell finden und günstig bestellen können! Somit verbindet Google die Nachfrage und das Angebot. Um passende Angebote für Sie vorzubereiten, werden Ihre Daten und Suchanfragen benötigt. Sie möchten das nicht? – kein Problem, das lässt sich abstellen! Details dazu kommen etwas später. Lesen Sie erst Mal den spannendsten Teil dieses Artikels.

Über welche Kanäle kommt Google an meine Daten ran?

Google ist nicht nur wegen der benutzerfreundlichen Suchmaschine so beliebt. Dazu gehören weitere hilfreiche und innovative Produkte, die zur kostenlosen Nutzung überlassen sind und längst eine große Fangemeinde gebildet haben:

  • YouTube
  • Android
  • Google Maps
  • Google+
  • Gmail

Das sind bei langem nicht alle Google Dienste, aber mit Abstand die wichtigsten Quellen um an personenbezogene Daten von Nutzern heranzukommen.

Welche meine Daten werden von Google gespeichert?

Was weiß Google über mich und welche Daten genau gespeichert werden? Google interessiert nun wirklich alles, was auch Sie interessiert! Es werden viel mehr Informationen über Sie gespeichert, als Sie es jemals vermutet haben.

Ihre Suchanfragen

Die Suchanfragen dienen dazu um Ihre Interessen zu ermitteln. Wenn Sie beispielsweise nach Motortuning, Sportauspuff und K&N Luftfilter gesucht haben, dann werden Ihre Interessen der Kategorie “Autoliebhaber” zugeordnet. Werbetreibende die Autoersatzteile verkaufen, können Sie dann aus über 1000 Interessenkategorien aussuchen und passende Produkte anbieten.

Ihre Suchanfragen werden über die Google Suche, YouTube, Google Maps, Google+ und Android- Geräte jedes Mal erfasst, sobald Sie nach einem Produkt, Dienstleistung, Video oder einer Location suchen. Sogar die Spach- und Audioeingaben werden über Ihr Smartphone gespeichert und können jederzeit nachgelesen oder abgehört werden. Wo die Daten gespeichert sind, erfahren Sie etwas später.

Ihre Geräteinformationen

Im Sommer 2005 übernahm Google ein damals noch völlig unbekanntes Android- Projekt und entwickelte es zum Betriebssystem Nummer 1. für Smartphones und andere mobile Geräte. Eine aktuelle Studie von Statista.de schreibt Android stolze 81,1% Marktanteile in Deutschland zu.

Um die Benutzerfreundlichkeit bei der Suche auf Androidgeräten zu verbessern, speichert Google Ihre Kontakte, App- und andere Gerätedaten. Auch diese Informationen sind einsehbar und können bearbeitet oder gelöscht werden. Wie Sie zum Speicherort dieser Daten gelangen, erfahren Sie etwas später. Und wenn Sie an dieser Stelle es kaum glauben können, dann halten Sie sich jetzt fest und lesen weiter.

Standortverlauf

Haben Sie auf Ihrem Android- Gerät den Standortverlauf aktiviert? Wahrscheinlich ja, den sobald man ein neues Smartphone ausgepackt hat, akzeptiert man gerne so manche Nutzungsbedingungen, ohne genau nachzulesen worum es sich dort eigentlich handelt.

Google weiß was du letzten Sommer getan hast!

Der Titel erinnert an einen berühmten US- amerikanischen Horrorfilm und weckt auch bei normalen Menschen paranoide Gedanken. Es scheint unmöglich zu sein, ist aber schon längst Realität geworden. Dank eingebautem GPS in Ihrem Smartphone werden geografische Positiondaten jederzeit an Google übermittelt. Es werden Orte und Geschäfte die Sie laut Ihrem Standortverlauf besucht haben gespeichert. Falls Sie sich an die nette Bar in der Innenstadt nach dem Junggesellenabschied nicht mehr erinnern können, dann geben Sie einfach das Datum in der Zeitleiste ein, Google hilft Ihnen auf die Sprünge. Man sollte sich eher fragen: was weiß Google über mich nicht?

Vielleicht kennen Sie die Geschichte mit dem Italiener aus Südtirol der nach dem Besuch des Oktoberfestes vergessen hatte wo sein Auto steht. Er musste drei mal nach München kommen um nach seinem Auto zu suchen. Hätte er ein Android Smartphone wär ihm die Suche bestimmt leichter gefallen. Letztendlich half Ihm die Abendzeitung sein Auto wieder zu finden 🙂

was weiß Google über mich - Standortverlauf Zeitleiste

Warum braucht Google meine aktuelle Standortposition?

Es wäre etwas überheblich zu glauben, dass Google unbedingt wissen möchte wo sich aktuell der Hans Peter befindet. In 2014 machte Google etwa 66 Milliarden US- Dollar Umsatz, wobei der größte Teil durch AdWords- Werbung generiert wurde. Werbetreibende haben bei Google AdWords die Möglichkeit, basierend auf ihren Standorterweiterungen Anzeigen auf Kunden auszurichten, die sich in der nähe ihres Unternehmens befinden. Mann braucht also keine Angst zu haben, den es geht nur um Profit 😉

Navigation mit Google Maps

Schon gewusst? Die aktuelle Staulage in Google Maps wird dank der vielen fahrenden Android- Nutzern ermittelt, die sich zur selben Zeit auf einer Strecke befinden und plötzlich langsamer werden, oder gar zum stehen kommen. Die Google- Server berechnen also , wie schnell sich die Smartphone- Besitzer fortbewegen und daraus entsteht ein verlässliches Abbild der Straßenlage.

YouTube-Wiedergabeverlauf

Wie der Name schon sagt, werden in diesem Abschnitt alle Ihre angesehenen Videos nach Tag und Datum gespeichert. Diese Daten lassen sich ebenfalls bearbeiten und löschen.

was weiß Google über mich - YouTube Wiedergabeverlauf

YouTube-Suchverlauf

YouTube ist nicht nur ein Videoportal, sondern auch die zweit größte Suchmaschine der Welt. Deshalb sind Ihre Suchanfragen bei YouTube genauso wichtig und interessant für Google, wie über die normale Suche. Google AdWords ermöglicht seinen Kunden Videowerbung bei Youtube zu schalten und Werbetreibende möchten Ihnen anhand von gespeicherten Suchanfragen, passende Angebote unterbreiten.

Werden meine Daten von Google an dritte weitergegeben?

Beim lesen des Artikels haben sich mir Sicherheit schon einige die Frage gestellt. An dieser Stelle möchte Sie etwas beruhigen – Google behält Ihre Daten für eigene Zwecke und übermittelt sie nicht an dritte. Es wäre jedoch empfehlenswert die Logindaten von Ihrem Google Account sicher aufzubewahren.

was weiß Google über mich

Wo finde ich meine gespeicherten Daten bei Google?

Im History- Center und so gelangen Sie dort hin:

  1. melden Sie sich bei Google mit dem selben Account an, den Sie auch an Ihrem Android- Smartphone- Gerät verwenden,
  2. dannach rufen Sie den History- Center auf unter: www.google.com/history

Jetzt haben Sie die so genannte Web- & App- Aktivitäten erreicht, wo ihre Suchanfragen, Statistiken und vieles mehr nach Tag und Datum gespeichert werden. Über das Menü links oben gelangen Sie zu anderen gespeicherten Daten.

Wie kann ich meine Daten bei Google löschen?

Was weiß Google über mich und wie kann ich die Infos löschen? Die meisten Daten werden im History- Center gespeichert und können von dort aus bearbeitet bzw. gelöscht werden:

  1. klicken Sie rechts oben auf das Menü, was in Form von 3 Punkten dargestellt wird,
  2. wählen Sie Löschoptionen aus und klicken Sie dann auf Erweitert,
  3. geben Sie ein bestimmtes Datum ein, oder Immer, damit alles gelöscht wird.

Sie sind trotz der Datenlöschung skeptisch?

Das können wir nachvollziehen und sind daher immer Aufmerksam und beobachten ständig für Sie was im Hause Google passiert. Wenn Sie auf dem laufenden bleiben wollen melden Sie sich hier für unseren Briefkasten an. Wir senden Ihnen dann unverbindlich Neuigkeiten zu. 

Ich hoffe unser Artikel „Was weiß Google über mich?“ hat Ihre Fragen beantwortet und Sie würden uns helfen diese Informationen über Facebook & Co. zu verbreiten. Bitte liken und teilen.

TEILE DIESE INFO MIT DEINEN FREUNDEN!

Über den Autor
Ruslan Orlov Mitbegründer von SEA Panda - AdWords Blog Online Marketing Manager bei Agentur triebwerk GmbH - Zertifizierter Google AdWords Spezialist für Search Ads, Display Ads, Mobile Ads, Shopping Ads, YouTube Ads und Google Analytics.
Beitragsbewertungen
  • Danke für den Beitrag
  • Toller Beitrag!
  • wow - das macht mir angst
  • was weiß Google über mich nicht sollte man sich fragen ;D

Kurzfassung

Wenn Sie diesen Beitrag nach Inhalt, Einfachheit und Verständlichkeit bewerten müssten, wie viele Sterne würden Sie maximal vergeben?

4.8
Leserstimmen 5 (5 votes)
gesendet
Kommentare 0 (0 reviews)

2 Comments

Add a Comment

gesendet

Was weiß Google über mich?

von Ruslan Orlov Lesezeit: 5 min
2