Google AdWords Qualitätsfaktor

In folgendem Artikel erklären wir euch, wie man den Qualitätsfaktor nachhaltig steigert und den CPC/Klickpreis drücken kann. Somit erhält man entweder mehr Klicks für das gleiche Budget oder man kann langfristig die Position für das gleiche Budget verbessern.

Die Plätze ganz oben, in den Google Ergebnissen sind fast ausnahmslos mit Google AdWords Anzeigen gespickt. Da die rechte Anzeigenspalte seit Ende Februar weggefallen ist und die Adwords Anzeigen immer mehr wie die organischen Ergebnissen aussehen, wird der Kampf um die Top 4 Positionen immer heftiger.

Gerade deshalb sollte jeder AdWords Werbetreibender unbedingt verstehen, welchen Einfluss der Qualitätsfaktor auf den Klickpreis und die Relevanz seiner Anzeigen hat. In den folgenden Zeilen möchte ich detailliert auf diese Thematik eingehen und auch noch einige Spezialisten-Tipps verraten, wie man den Qualitätsfaktor nachhaltig verbessern kann. Zuerst möchte Ich Ihnen aber die Funktionsweise und die Berechnung des Qualitätsfaktors erklären.

 

Was ist der Google AdWords Qualtitäsfaktor

Seit dem Start der Suchmaschine Google, war es immer das Ziel die relevantesten Ergebnisse zu der Suchanfrage eines Users auszuspielen. Dies ist bei den AdWords Anzeigen nicht anders. Da es sich aber bei Google AdWords um ein Aktionsverfahren handelt, möchte man meinen es gewinnt immer der Werbetreibende der am meisten für das Keyword bietet. Falsch!
Hier kommt nämlich der Qualitätsfaktor ins Spiel, derjenige der den besten Qualitätsfaktor für das zu betrachtende Keyword hat, kann trotz eines geringeren Gebots eine Top Anzeigenposition ergattern.

Bedeutet: Mit einem guten QF können Sie auch mit einem kleinerem Budget bzw. geringeren Klickpreisen gut positioniert werden.

Der Google Qualitätsfaktor auch Quality Score genannt, wird für jedes einzelne Keyword auf einer Skala von eins bis zehn ermittelt. Wobei zehn den besten Wert darstellt. Je höher dieser Wert, desto relevanter und nützlicher empfindet Google die Anzeige, das Keyword und auch die Zielseite zu der eingegebenen Suchanfrage.

 

Wo finde ich den Qualitätsfaktor in meinem Google AdWords Konto?

Den Qualitätsfaktor auf Keyword-Ebene finden Sie direkt bei dem Keyword, wenn Sie mit dem Cursor über den Punkt Status fahren. Die Information wird dann folgendermaßen angezeigt:

AdWords Qualitätsfaktor anzeigen

AdWords Qualitätsfaktor anzeigen

Um die Werte langfristig im Überblick zu behalten, sollten Sie sich den Qualitätsfaktor als extra Spalte hinzufügen. Das erleichtert Ihnen auch anschließend die Optimierung.

In der folgenden Abbildung sehen Sie, wie Sie diese Einstellung vornehmen.

Qualitätsfaktor Spalte hinzufügen

Qualitätsfaktor Spalte hinzufügen

Nach dem Hinzufügen der Spalte, finden Sie am Ende Ihrer Übersichtsleiste die Informationen der einzelnen Keyword-Qualitätsfaktoren.

Qualitätsfaktor_Übersicht_Tabelle

Hier sehen Sie die hinzugefügte Spalte speziell für die Qualitätsfaktoren

Zusatz:

Ich möchte Hinzufügen das es weitere Qualitätsfaktoren auf Anzeigengruppenebene und Kontoebene gibt, wobei diese Werte für Sie nicht sichtbar ausgewiesen werden, dieses Privileg bleibt (wir nehmen an) nur Google Key Account Mangern vorbehalten. Daher möchte ich in diesem Beitrag vorerst nicht weiter auf diese Thematik eingehen.

Das Bedeutet: Die gesamten Qualitätsfaktoren der Anzeigengruppe wie auch des AdWords Kontos, nehmen ebenso Einfluss auf die Qualität Ihrer Werbung.

 

Wie wird der Qualitätsfaktor berechnet?

Es sind mehrere offizielle Faktoren die von Google zur Auswertung des QF herangezogen werden, um den Qualiätsfaktor zu bestimmen.

Die Qualität Ihrer Zielseite

  • Passt das Keyword zu dem Inhalt bzw. dem Thema Ihrer Zielseite
  • Ist die Ladezeit Ihrer Zielseite angemessen
  • Befinden sich viele oder wenig ausgehende Links auf der Zielseite (Affiliatelinks bzw. Werbebanner)
  • Wie gut ist die Nutzerfreundlichkeit Ihrer Zielseite
  • Bisherige Klickrate der angezeigten URL

Die Qualität des Keywords

  • generische Keywords wie genau passt das Keyword zu der Suchanfrage des Users (Keywordmatch)
  • die Klickrate des Keywords
  • die Klickwahrscheinlichkeit des Keywords auf Basis historischer Werte

Die Qualität des Anzeigentextes

  • Passt der Anzeigentext zu der Suchanfrage?
  • Wie oft kommt der Begriff (Keyword) in dem Anzeigentext vor
  • Wie relevant ist der Anzeigentext zu der Suchanfrage des Users
  • Erwartete Klickrate Ihrer Anzeige

Geografische Leistung

  • Wie gut sind die Anzeigen/Keywords auf die Zielregion ausgerichtet
  • Wie relevant sind die Anzeigen/Keywords im Vergleich zu den anderen regionalen Anzeigen

Ausrichtung auf Geräte

  • Die Leistung Ihrer Anzeige auf verschiedenen Geräten (Smartphone, Tablet oder Desktop PC)

Zusammengefasst hier eine Übersicht aller Einflussfaktoren:

Einflussfaktoren des AdWords Qualitätsfaktors

Die Komponenten des Qualitätsfaktors

AdWords Qualitätsfaktor erhöhen

Jetzt kommt die Frage aller Fragen, wie wird der Qualitätsfaktor verbessert. Hier gibt es mehrere Vorgehensweisen. Ich möchte anschließend die drei wichtigsten erläutern.

Wenn Sie sich die vorangegangenen Punkte zu Herzen nehmen und diese in Ihrem Konto berücksichtigen, haben Sie schon mal die besten Voraussetzungen um einen guten Wert zu erzielen.

Jedoch gibt es einige Möglichkeiten wie Sie gezielt den Wert steigern können.

1. Fein-Granulare Gliederung Ihrer Anzeigengruppen

Überprüfen Sie Ihre Kampagnen Struktur und sehen sich ganz genau an, welche Keywords gesondert gegliedert werden können.

Sehr oft habe ich bei Kunden Accounts feststellen müssen, dass mehrere allgemeine Begriffe gemeinsam in eine Anzeigengruppe geführt wurden.

Um es etwas besser veranschaulichen zu können, bediene ich mich eines fiktiven Hundenahrung-Onlineshops.  Hier werden beispielsweise zu dem Thema Hundefutter alle unterschiedlichen Marken in einer Anzeigengruppe vereint. Frolic, Rojal Canin und Pedigree werden also in einer Anzeigengruppe „Trockenfutter für Hunde“ zusammengefasst. Das sollte und darf nicht der Fall sein.

Sollten Sie ähnliche Strukturen bei Ihrer Kampagne entdecken, ist die Vorgehensweise folgende: Unterteilen Sie diese Bereiche in einzelne Kategorien. Splitten Sie Ihre Keywords beispielsweise nach Marke und Produktart. So steigern sie die Relevanz des Keywords zum Anzeigentext nochmal um ein gutes Stück. Optimal ist dann natürlich wenn noch eine passende Zielseite vorhanden ist. Das sollte allerdings bei Online-Shops sowieso der Fall sein.

Faustregel: Desto besser das einzelne Keyword zu dem Anzeigentext passt, desto wahrscheinlicher wird ein guter Qualitätsfaktor. Daher sollten Sie Ihre Kampagne so feingranualar wie möglich aufbauen.

So sollte die Gliederung aussehen:

Gliederung der Anzgeigengruppen

Feingranulare Gliederung der Anzgeigengruppen

Hier das Beispiel:

Qualitätsfaktor steigern Beispiel1

Qualitätsfaktor steigern Beispiel1

Dieses Vorgehen sollten Sie ebenfalls für die anderen Marken und Kategorien anwenden.

2. Steigern Sie die Klickrate (CTR)

Wie sie bereits der Tabelle mit den Faktoren zur Berechnung des Qualitätsfaktor entnehmen können, ist ein ganz wesentliches Qualitätsmerkmal die Klickrate des Keywords und des Anzeigentextes. Mag heißen, wenn Ihr Keyword bzw. Ihr Anzeigentext eine hohe Klickrate aufweist, können Sie auch mit einem guten Qualitätsfaktor rechnen.

Das bedeutet für Sie:

Überprüfen Sie penibel Ihre Keywords, deren Gebote und die Anzeigenpositionen.

  • Falls Ihre wichtigsten Keywords dauerhaft nicht über die Position 5 gelangen, erhöhen Sie das Gebot um auf den ersten vier Anzeigenposition zu rutschen, denn nur hier wird wirklich häufig geklickt.
  • Nutzen Sie einzelne Gebote für Ihre Keywords und kein übergreifendes Gebot für die komplette Anzeigengruppe.
  • Nutzen Sie Keyword-Optionen für Ihre wichtigsten Keywords mit viel Suchvolumen (genau passend, passende Wortgruppe, modifizierte Keywords)
  • Löschen Sie Keywords die Ihnen zu teuer sind und weichen Sie auf alternativ Keywords aus, bei denen die Gebote der Mitbewerber nicht so hoch sind.
  • Überarbeiten Sie Ihre Anzeigentexte so das der User zum klicken angeregt wird. Verwenden Sie Handlungsaufforderungen wie: „Jetzt hier informieren“ oder „Jetzt direkt hier bestellen!“

Fakt ist, wenn Sie nicht häufig genug in den Top 4 erscheinen wird Ihre Klickrate langfristig nicht gut genug sein um einen guten Qualitätsfaktor zu erhalten.

Falls Sie sich die Frage stellen, Warum das Gebot erhöht werden soll?

Hier meine kurze Erklärung: Durch die Erhöhung des Gebots, steigt die Anzeigenposition. Wenn jetzt durch die bessere Anzeigenposition die Klickrate verbessert wird, erhalten Sie langfristig einen höheren Qualititätsfaktor, dieser sorgt wiederum dafür, dass Sie weniger für den Klick bezahlen müssen.

3. Verwenden Sie Anzeigenerweiterungen

Mit dem richtigen Einsatz von Anzeigenerweiterungen können Sie dem Kunden mehr Informationen und positive Service Leistungen vermitteln. Zum Beispiel können Sie dem User mit der Anzeigenerweiterung (Zusatzinformationen) mitteilen das Sie Versandkostenfrei versenden und 30 Tage Geld Zurück Garantie geben.  Allein das könnte den Suchenden zum klicken anregen, das bedeutet bessere Klickraten für Sie.

Ebenso können Sie mit der Anzeigenerweiterung (Snippet Erweiterung) Weitere Marken mit aufführen. Wenn der User sich mit dem eingegebenen Marken-Keyword nicht sicher ist, wird er vielleicht durch Ihre Markenvielfalt im Shop überzeugt.

Und das schöne an den Anzeigenerweiterungen ist natürlich Ihre Anzeige wird größer und auffälliger. Sie haben die Möglichkeit, bei der Vielzahl der Anzeigen positiv hervorzustechen.

Ausführlich über alle möglichen Anzeigenerweiterungen haben wir bereits in diesem Artikel berichtet: Google AdWords Anzeigenerweiterungen

 

Tools zur Überwachung des Qualitätsfaktors

Ein Tool das wir gerne weiterempfehlen möchten, haben wir bereits in einem unserer Beiträge vorgestellt. Es handelt sich um den Quality Score Tracker von Martin Röttgerding von den Internet Kapitänen. Ein kostenfreies Skript das Sie relativ einfach einbinden können. Das erleichtert Ihnen die Überwachung des QF nochmal um einiges und Sie behalten die wichtigsten Werte dauerhaft im Auge. Hier mehr dazu: AdWords Quality Score Tracker.

AKTUELLE ADWORDS NEWS

Möchten Sie aktuelle AdWords News von SEA Panda früher erhalten?, dann liken Sie unsere Facebook Seite und abonnieren Sie unseren Newsletter!

 

Über den Autor
Mark Schuster Mitbegründer von SEA Panda - AdWords Blog Online Marketing Manager bei Adojo GmbH - Zertifizierter Google AdWords Spezialist für Search Ads, Display Ads, Shopping Ads, YouTube Ads und Google Analytics.
Beitragsbewertungen
  • Tolle Praxisbeispiele, sehr informativ
5.0

Kurzfassung

Was halten Sie von dem Beitrag? Über Ihre Bewertung würden wir uns sehr freuen.
1. Stern steht für unverständlich und mangelhaft. 5. Sterne stehen für sehr informativ und wertvoll.

gesendet
Leserstimmen 5 (1 vote)
Kommentare 0 (0 reviews)

No Responses

Add a Comment

gesendet

Google AdWords Qualitätsfaktor

von Mark Schuster Lesezeit: 6 min
1