AdWords News März 2018

Das erste Quartal 2018 ist vorbei und natürlich ist wieder eine ganze Menge passiert, Google schraubt und passt an. Alles was sich im Monat März verändert hat und welche Ankündigungen es gab haben wir hier für euch zusammengefasst.

 

Veränderung der Google Attribution

Jetzt ist die Katze aus dem Sack, noch dieses Jahr will Google Änderungen an den Attributionsmodellen vornehmen. Da schon seit längerem das Last-Klick-Modell in der Kritik stand, werden wir uns bald davon verabschieden müssen. Wann genau steht jedoch noch nicht fest. Da der Last Klick standardmäßig eingestellt ist, sollte man sich aber bereits jetzt darüber Gedanken machen wie man die Conversions zukünftig tracken möchte. Zur Auswahl stehen folgende Modelle:

  • – Erster Klick (First Click)
  • – Lineares Modell
  • – Zeitverlauf
  • – Positionsbasiert
  • – Datengetrieben
Google Attributionsmodell

Quelle Search Engine Land

Wir gehen stark davon aus, dass es vor der Änderung nochmal eine Erinnerung von Google geben wird, selbstverständlich erfahrt Ihr alle Neuigkeiten dazu auch hier auf dem Blog. Vorab könnt Ihr euch hier zu den Attributionsmodellen informieren.

 

Die Löschung inaktiver Google AdWords Accounts

Nachvollziehbar will Google jetzt alle AdWords Accounts deaktivieren die über einen Zeitraum von 15 Monaten keine Anzeigen mehr geschalten haben bzw. kein Geld mehr ausgegeben haben.  Die Kontoinhaber werden bzw. wurden bereits per Email erinnert und über die Deaktivierung informiert.

Vorsicht ist geboten wenn historische Daten in irgendeiner Weise noch benötigt werden, denn auch diese könnten bald verschwinden. Im dem offiziellen Developer Blog ließt man von einen fixen Deaktivierungs-Termin zum 26.03.18. Dennoch haben wir einige alte Testkonten entdeckt, bei denen die Daten nach wie vor vorhanden sind (stand 04.04.18).

Deshalb am besten direkt jetzt einen Report ziehen, falls die historischen Daten der verstaubten Konten noch wichtig werden könnten oder sind.

Das Werbekonto kann zwar jederzeit wieder reaktiviert werden dennoch sollten dann alle historischen Daten nicht mehr vorhanden. Nach der Reaktivierung gibt es nur noch eine Schonfrist von 3 Monaten, findet in diesem Zeitraum keine Anzeigenschaltung mehr statt wird gelöscht. Austricksen mit kurz zwei Klicks generieren und dann wieder pausieren ist also nicht.

Grund für diesen Schritt: Google möchte das System AdWords (API und Oberfläche) mit diesem Vorgehen nochmal schneller machen.

 

Vereinfachung ausschließender Inhalte für Display Kampagnen

Via Mail flatterte vor einigen Wochen eine Änderung im Bereich Display Netzwerk ins Postfach. Das Targeting soll besser werden indem man unerwünschte Impressionen und Klicks noch genauer ausschließen kann. Geschraubt wurde an den „Optionen für Websitekategorien“ (Abbildung unten). Bisher konnte man die Ausschlüsse nur auf Kampagnen oder Anzeigengruppen-Ebene einstellen, neu eingeführt wurde die Steuerung auf Konto Ebene, also für alle Display Kampagnen des Kontos.

Zu finden ist die neue Einstellung unter Alle Kampagnen>Einstellungen>Konto Einstellungen>Auszuschließende Inhale

Kampagnenausschlüsse auf Kontoebene

Wie bereits bei den neuen Ausschlüssen zu erkennen ist, sind einige weggefallen. Welche ersetzt wurden und empfohlen werden findet Ihr in dieser Übersicht. 

 

Ad Suggestions verlässt Beta Phase

Google AdWords Ad Suggestions oder zu deutsch Anzeigenvorschläge. Das sind Empfehlungen von Google für Textanzeigen die voraussichtlich zum mehr Klicks evtl. auch zu mehr Conversions führen können. Hört sich in erster Line ganz gut an oder? Aber aufgepasst! 
Mehr Klicks bedeutet ja nicht zwingend mehr Conversions und mehr Conversions auch nicht gleich mehr Gewinn. Daher solltet Ihr ab Mitte April einen Blick in den Tab „Empfehlungen“ werfen. Denn hier werden euch Anzeigenvorschläge unterbreitet die, wenn nicht manuell von euch abgelehnt, automatisch ins Anzeigen-Set mit aufgenommen werden.

Die Ad Suggestions Beta-Phase endet nach knapp einem halben Jahr Testzeit, dennoch bleibt abzuwarten wie gut die Vorschläge von Google tatsächlich sind. Laut einiger Beta-Tester erhält man durchaus relativ gutem Input.  Falls Ihr die automatische Übernahme der Anzeigen direkt im Vorfeld ablehnen möchtet, könnt Ihr diese mit der Auto-Apply Funktion deaktivieren.

FAZIT: 

Wir sind der Meinung das es sich durchaus lohnen kann die Vorschläge genauer unter die Lupe zu nehmen. Immerhin erhält man die Möglichkeit die Anzeigen durch die Augen des Suchmaschinen-Riesen zu betrachten.

Mehr Infos zu dem Thema Anzeigenvorschläge erhaltet Ihr hier!

 

Google verbannt Werbung für Kryptowährung

Zukünftig wird es keine Werbung für Bitcoins und andere nicht regulierte Digital-Währungen mehr im Google Netzwerk geben. Diese Verbannung gilt auch für alle Randprodukte der Branche, so ist auch Werbung für Wallets oder Exchanges bzw. Börsen zum Tauschen von Kryptowährungen nicht mehr zulässig.
Hierzu wurden die AdWords Richtlinien für Glücksspielwerbung aktualisiert.

Bereits im Januar hatte Facebook vorgelegt und Krypto-Werbung aus den Systemen verbannt, somit sind also die beiden größten Werbenetzwerke frei von Anzeigen zu der „hochspekulativen“ Investitions Möglichkeit.

 

True View für Aktion Ads

Youtube Werbung soll effizienter werden und das mit möglichst vielen Google Daten aus der Suche.

Auf der Search Marketing Expo gab Google bekannt, dass Werbetreibende neue Möglichkeiten erhalten Google und Youtube zu verbinden. Das bedeutet im Klartext das gesammelte Informationen aus der Google Suche zukünftig für Youtube Ads mit einbezogen werden können.

Eine gezielte Ansprache von Nutzern, die bereits ein gewisses Interesse für bestimmte Produktgruppe oder Dienstleistungen aufgezeigt haben, soll so ermöglicht werden. Man fängt den User im Kaufprozess erneut ab und kann seine Kaufentscheidung positiv beeinflussen.

Das neue Werbeformat nennt sich dann TrueView for Action und soll zu einem effizienterem Einsatz des Werbebudgets führen. Das Format harmoniert mit Custom Intent Audiences und soll die Optimierung spezifischer Kampagnen-Ziele ermöglichen. Das globale Roll Out soll Ende März / Anfang April stattfinden.

Weiter Informationen findet Ihr hier in dem Video:

 

Über den Autor
Mark Schuster Mitbegründer von SEA Panda - AdWords Blog Online Marketing Manager bei Fitmeals GmbH - Zertifizierter Google AdWords Spezialist für Search Ads, Display Ads, Shopping Ads, YouTube Ads und Google Analytics.
Beitragsbewertungen
  • Super Format weiter so! Klasse zusammengefasst
5.0

Kurzfassung

Vielleicht hast du noch Fragen bzw. Anmerkungen zu einzelnen Themen? Dann zögere nicht das Kommentarfeld zu benutzen - wir freuen uns auf dein Feedback!

gesendet
Leserstimmen 5 (2 votes)
Kommentare 0 (0 reviews)

Add a Comment

gesendet

AdWords News März 2018

von Mark Schuster Lesezeit: 4 min
0